Georgien auf der Frankfurter Buchmesse 11. Oktober - 15. Oktober 2017



Bei der 69. Frankfurter Buchmesse vom 11. bis 15. Oktober stellen über 20 georgische Verlage ihre Neuerscheinungen vor. Zahlreiche Präsentationen, Lesungen und Diskussionen umfassen sowie georgische Klassiker als auch Vertreter moderner georgischer Literatur.  Die Frankfurter Buchmesse hat eine mehr als 500-jährige Tradition und bleibt bis heute weltgrößte Veranstaltung der Publishing-Welt. Während der Buchmesse werden der Deutsche Buchpreis, der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, der Deutsche Jugendliteraturpreis und viele andere Branchenauszeichnungen verliehen.


11.  O K T O B E R  |  2017   |  13:00 - 14:00  |  B U S I N E S S    L U N C H   

Veranstaltungsort:  Halle 5.0 / Stand B100  | Sprache: Englisch

Georgian Publishers and   Booksellers Association   |  Speed-dating mit georgischen Verlegern  |  Fachveranstaltung  |  Buchmärkte, Ehrengast 2018: Georgien, Merchandising | Licensing

 

11.  O K T O B E R   |  2017   |  16:00 - 16:30   |   G E O R G I E N   U N D   S Ü D K O R E A   U N T E R S C H R E I B E N   E I N   M E M O R A N D U M 

Veranstaltungsort:  Halle 5.0 / Stand B100   

Medea Metreveli   Kim Seong-Kon    Georgian National Book Center

 

12.  O K T O B E R   |  2017  |   11:00 - 12:00   |   P R E S S E K O N F E R E N Z   -   E H R E N G A S T     2 0 1 8   G E O R G I EN  

Sprache: Deutsch, Englisch  |  Nur für Presse  |  Veranstaltungsort:  Raum Illusion 2 (Congress Center, Ebene 3)  

Juergen Boos    |  Mikheil Giorgadze   |  Nino Haratischwili   |  Medea Metreveli   |  Frankfurter Buchmesse GmbH

12.   O K T O B E R   |  2017   |  16:00 - 16:40   |  G E O R G I S C H E   K L A S S I K E R   –   N I K O L O Z   B A R A T A S H V I L I ,   G R I G O L   R O B A K I D Z E  

Veranstaltungsort:  Halle 5.0 / Stand B100   |   Christoph Haacker  |  Alexander Kartozia   | Georgian Publishers and  Booksellers Association  |  Präsentation und Lesung der neuen Übersetzungen von Nikoloz Baratashvili und Grigol Robakidze  |  Sprache der Veranstaltung: Deutsch 

G E D A N K E N   A M   F L U S S E   M T K V A R I    |   N I K O L O S   B A R A T A S C H W I L I

www.arco-verlag.com  |  Arco Verlag  |  Erscheinungsjahr  2017 / Oktober 

» Gedanken am Flusse Mtkvari«   Die Gedichte. Zweisprachige Ausgabe bei   www.amazon.de 

Nachdichtung aus dem georgischen von Rainer Kirsch. Mit einem Nachwort des Übersetzers. |  Zum 200. Geburtstag am 4. Dezember 2017 | 1845 stirbt ein kleiner Angestellter, mit 26 Jahren, in Aserbaidschan an der Malaria, und nichts deutet darauf hin, daß dieser noch namenlose »Hilfsbuchhalter « – wie wir ihn, Fernando Pessoa im Kopf, nennen könnten –, von dem sich auch kein Bildnis erhalten hat, 1893 aus seinem Grab verfrachtet wird, bis man ihn 1938 endlich da bettet, wo die Helden der georgischen Kultur ruhen: im Pantheon auf dem Hausberg Mtazminda über Tiflis, den er selbst als Dichter besungen hatte.


M A G I S C H E  Q U E L L E N  |  G R I G O L  R O B A K I D S E

www.arco-verlag.com  |  Arco Verlag  |  Erscheinungsjahr  2017 / Oktober 

» Magische Quellen «  Kaukasische Novellen   bei   www.amazon.de 

Hrsg. und mit einem Nachwort von Alexander Kartosia. Aus dem Georgischen von Richard Meckelein und Käthe Rosenberg.  |  Mit seinem Vorwort liefert der Autor eine kurze Einführung in die georgische Kultur: von der Kolcherin Medea bis zur heiligen Nino, die das Christentum brachte, von der sagenhaften Königin Thamar, an deren Hof Rustaveli um 1200 sein weltberühmtes Versepos Der Recke im Pantherfell schrieb, bis hin zu Vascha Pschavela (1862–1915), dem Sohn jener Berge, der Poeme mit dem großen Atem Homers, des Nibelungenlieds oder des Gilgamesch-Epos schuf.


13.   O K T O B E R   |  2017  |    16:30 - 18:00  |  D E U T S C H - G E O R G I S C H E S   F R E U N D S C H A F T S J A H R   2 0 1 7  

Veranstaltungsort:  Halle 5.0 / Stand B100   |  Lasha Bakradze   |  Hans Grigoleit   |  Georgian Publishers and Booksellers Association   |  Ehrengast 2018: Georgien, Internationaler Dialog   |  Sprache der Veranstaltung: Deutsch  |  Diskussion und Empfang im Anschluss


14.  O K T O B E R   |  2017  |  14:00 - 14:30  |  L U C R E C I A   5 1 5   

Georgische Literatur – Ein Marathon |   Veranstaltungsort:  Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 4.1 D 36)  Georgian Publishers and Booksellers Association  | Lasha Bugadze (Author)   |  Joachim Unseld (Frankfurter Verlagsanstalt, Publisher)  Diskussion, Lesung   |  Themengebiet: Ehrengast 2018: Georgien, Literatur & Sachbuch  | Sprache: Englisch

www.frankfurter-verlagsanstalt.de  | Frankfurter Verlagsanstalt |  Erscheinungsjahr  2017 | Ende August  | » LUCRECIA515 «  Roman  bei   www.amazon.de 

Roman |  Übersetzer:  Nino Haratischwili  Martin Büttner  |  Sandro, ein verheirateter Mittdreißiger aus der Hauptstadt Tbilissi, zählt als Mitbesitzer einer großen Pflaumensaucenfabrik zu den wirtschaftlichen Gewinnern in Georgien. Aber was nützt finanzieller Erfolg in einer patriarchalen Gesellschaft, wenn der Mann nach einem anstrengenden Arbeitstag den Feierabend mit Frau und Kind zu Hause verbringt? Seine Freizeit widmet Sandro diversen Eroberungen, die er in einer sorgfältig geführten Liste verwaltet: »die Heiratsfixierten«, »die Standfesten« und »die Billigen«. Mit allen Mitteln der modernen Kommunikation werden diese Affären so organisiert, dass weder jene voneinander noch seine Frau Keti von all dem Wind kriegen. »Lucrecia515« ist das Passwort, mit dem er seine amourösen Abenteuer und Seitensprünge schützt – bis es kommt, wie es kommen muss: Sandros Frau Keti beschließt, das Passwort ihres treulosen Gatten zu knacken … Lucrecia515 ist eine erotische Gesellschaftssatire, eine Komödie mit Tiefgang; Lasha Bugadze nimmt auf hochamüsante Weise die Doppelmoral der georgischen Gesellschaft aufs Korn – bissig, stellenweise böse, doch wie immer bei Bugadze überstrahlt von einer unerschütterlichen Liebe zu den Menschen und zu seinen Figuren. 

» Schelmisch und selbstironisch, satirisch und sehr lustig: Bugadze hat Talent für humoristisch überzeichnete Szenen und einen Sinn fürs Absurde. «  Der Tagesspiegel


14.  O K T O B E R   |  2017  |   14:30 - 15:00   |  Georgische Literatur – Ein Marathon   |   D I E   S T A D T   A U F   D E M   W A S S E R   &   D I E   N A C H T I G A L L E N   V O N   I S F A H A N   

Veranstaltungsort:  Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 4.1 D 36)  Salome Benidze (Author)  |  Nestan Nene Kvinikadze  (Author) |  Barbara Weidle (Moderator)  | Georgian Publishers and  Booksellers Association  | Diskussion, Lesung  |  Sprache: Englisch

www.aviva-verlag.de  |  Verlag AvivA  |  Erscheinungsjahr  2017  | August  | » Die Stadt auf dem Wasser «   bei   www.amazon.de

Übersetzung: Iunona Guruli  | Helena ist für ihre wunderbaren Backwaren berühmt, doch sie träumt davon, ein Getränk aus ihrer Lieblingsfrucht zu erfinden, der Berberitze. Ihr Wunsch, ausgerechnet einen Drink aus diesen säuerlichen roten Beeren zu kreieren, statt sich auf ihr Gebäck zu konzentrieren, stößt auf Unverständnis, weil er als zutiefst unweiblich empfunden wird. Ilaria, die immer nach Orangen duftet, wurde als Baby in einem Boot auf dem Meer ausgesetzt und von einem jungen Schwimmer gerettet. Doch in der Stadt am Wasser bleibt sie immer eine Fremde. Die Erzählungen Salome Benidzes handeln von sieben ganz unterschiedlichen Frauen, von Liebe und Unabhängigkeit, Leidenschaft und Gewalt, Ängsten und Hoffnungen, Erinnern und Vergessen – und der Suche nach der eigenen Identität. 


14.  O K T O B E R   |   2017  |   15:00 - 15:30  |  Georgische Literatur – Ein Marathon  |  D A G N Y  ,  O D E R   E I N   F E S T   D E R   L I E B E 

Veranstaltungsort:   Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 4.1 D 36)  |  

Zurab Karumidze ( Author )   |  Stefan Weidle  (Weidle Verlag, Publisher)  Georgian Publishers and  Booksellers Association

www.weidleverlag.de  |  Weidle Verlag  |  Erscheinungsjahr  2017 / September | » Dagny oder Ein Fest der Liebe «   bei   www.amazon.de 

Aus dem Englischen von Stefan Weidle  | Fast wäre es leichter aufzuzählen, was in diesem Roman nicht vorkommt, denn Zurab Karumidze hat alles in sein großes postmodernes Spiel gepackt, dessen er nur irgend habhaft werden konnte. Immerhin aber hat er uns eine zentrale Figur geschenkt, Dagny Juel. Die gab es wirklich, sie wurde am 4. Juni 1901 in Tiflis von einem nicht erhörten Liebhaber erschossen. Sich selbst erschoß er dann auch. Am 8. Juni 1901, ihrem 34. Geburtstag, wurde Dagny in Tiflis beerdigt.

Dagny Juel war Norwegerin, sie lernte Edvard Munch kennen und wurde sein Modell (etwa für die berühmte »Madonna«). Später traf sie auf August Strindberg, der sie erst liebte und dann in einem Drama vernichtete. Schließlich aber heiratete sie den Bohemiensatanisten Stanisław Przybyszewski, mit dem sie in dem Berliner Künstlerkreis um die Kneipe »Das Schwarze Ferkel« unterwegs war. Przybyszewski überließ sie dann seinem Jünger Władysław Emeryk, der sie nach Tiflis mitnahm.

Wer tritt sonst noch auf in diesem Roman? Zunächst der georgische Mystiker Georges Gurdjieff und der Volksdichter Wascha-Pschawela. Weiter ein sprechender Rabe vom Saturn, der Maler Niko Pirosmani, ein tibetanischer Schamane, August Strindberg, Albert Schweitzer und viele andere. Sie alle sind beteiligt an einem »Fest der Liebe«, das dann gründlich schiefgeht, weil sich der junge Revolutionär Koba einmischt, der ein Auge auf Dagny geworfen hat. Er wird später als Josef Stalin in die Geschichte eingehen.

Und natürlich spielt das georgische Nationalepos, Der Recke im Tigerfell von Schota Rustaweli, eine wichtige Rolle. 


14.  O K T O B E R   |  2017  |   15:30 - 16:00   |  Georgische Literatur – Ein Marathon |  B E S T S E L L E R   

Veranstaltungsort:  Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 4.1 D 36)   | Beka Adamashvili (Author)

Claudius Nießen (Moderator)  | Georgian Publishers and   Booksellers Association |  Sprache: Englisch

www.voland-quist.de  |  Verlag: Voland & Quist | Erscheint am 11. Oktober | » Bestseller «  bei  www.amazon.de

Übersetzung:  Sibylla Heinze  |  Pierre Sonnage, ein erfolgloser Schriftsteller, sieht seine einzige Chance auf Ruhm im Selbstmord und springt kurzerhand von einem Wolkenkratzer. Doch statt im Bestsellerhimmel landet er in der Literatenhölle. Hier trifft er nicht nur auf Dante, Kafka, Hemingway und all die anderen VIPs, sondern muss sich Rätseln stellen, so überfrachtet und verschlüsselt, wie er sie nur aus seinen eigenen Romanen kennt. Eine irrwitzige Reise beginnt.


14.  O K T O B E R   |  2017  |   17:00 - 18:00   |  Zurab Karumidze liest aus  D A G N Y ,   O D E R  E I N   F E S T   D E R   L I E B E   

Veranstaltungsort:   Evangelische Akademie Frankfurt   |   Römerberg 9   |  60311 Frankfurt am Main   |  www.evangelische-akademie.de

www.weidleverlag.de  |  Weidle Verlag  |  Erscheinungsjahr  2017 / September | » Dagny oder Ein Fest der Liebe «   bei   www.amazon.de 

Der georgische Autor Zurab Karumidze liest im Rahmen der Veranstaltungsreihe OPEN BOOKS aus seinem Roman »Dagny oder Ein Fest der Liebe«, ein postmodernes literarisches Feuerwerk um den Mord an der Femme fatale Dagny Juel 1901 in Tiflis.   |  Veranstaltungsart: Lesung    |  Sprache: Deutsch, Englisch

Zurab Karumidze (Autor)  |  Barbara Weidle (Weidle Verlag, Moderatorin, Verlegerin)  |  Stefan Weidle (Weidle Verlag, Übersetzer, Verleger)


15.  O K T O B E R   |  2017  |  15:30 - 16:45   |  G A S T R O L L E N - Ü B E R G A B E :   F R A N K R E I C H   2 0 1 7   -   G E O R G I E N   2 0 1 8 

 

Veranstaltungsort:  Ehrengast-Pavillon / Große Bühne (Forum, Ebene 1)  |  Juergen Boos (Frankfurter Buchmesse , Direktor)  |  Frédéric Boyer (Autor)  |  Paul de Sinety (Ehrengast-Organisationskomitee "Francfort en français - Frankfurt auf Französisch", Vorsitzender)  |  Davit Gabunia (Autor)  Medea Metreveli (Organisationskomitee Ehrengast Georgien 2018, Leiterin)  |  Frankfurter Buchmesse GmbH

Der Ehrengast 2017 übergibt die GastRolle an den kommenden Ehrengast der Frankfurter Buchmesse

Nach einem literarischen Gespräch mit dem französischen Autor, Frédéric Boyer, und dem georgischen Autor, Davit Gabunia, wird die "GastRolle", ein speziell für die Frankfurter Buchmesse entworfenes Kunstobjekt, an die Vertreter des nächsten Ehrengastes überreicht: Georgien 2018. Im Anschluss Live-Musik mit der georgisch-britischen Sängerin Katie Melua und dem Gori Women's Choir.  |  Interview | Gespräch, Performance (Musik u. Darstellende Kunst)   |  Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch  |   www.buchmesse.de

 


16. O K T O B E R   |  2017  |   20:00 - 21:30   |  L U C R E C I A   5 1 5    

Veranstaltungsort:  Romanfabrik   |  Lasha Bugadze   |  Manana Tandashvili  |  Frankfurter Literatursalon EUTERPE |  www.literatursalon-euterpe.de

Präsentation des Romans "LUCRECIA 515" von Lasha Bugadze, Moderation: Manana Tandashvili.

Veranstaltungsort:  Romanfabrik   |  Hanauer Landstraße 186   |  60314 Frankfurt am Main  |  www.romanfabrik.de

Mitorganisatoren: Georgian National Book Centrer  und Georgian Publishers and Booksellers Association.  Sprache: Deutsch



Weitere Information unter  www.buchmesse.de    |  Messegelände   |  Ludwig-Erhard-Anlage 1   |  60327 Frankfurt am Main


GEORGISCHES  KULTURZENTRUM  BERLIN    |   10623 BERLIN    |  TEL :   + 49  (0) 30  250  19 415   |  info@kulturgeorgien.com    www.kulturgeorgien.com    Eka  Sharashidze   &   Nino  Gelashvili