LEO TROTZKI ZWISCHEN REVOLUTION UND IMPERIALISMUS  | Severus Verlag | www.severus-verlag.deErscheinungsjahr:2018

„Die Aufgabe bestand darin, an einem Einzelbeispiel die Wirkung der Hauptkräfte unserer Epoche zu zeigen.

An der Geschichte des ,demokratischen‘ Georgiens versuchten wir die Politik der regierenden

sozialdemokratischen Partei zu verfolgen, die genötigt war, ihren Weg zwischen Imperialismus und

proletarische Revolution zu legen.“

Ein sozialistischer Klassiker vom russischen Kommunisten und Revolutionär Leo Trotzki (1879–1940).

 

» Zwischen Imperialismus und Revolution « bei amazon.de bestellen

Georgien, Politik, Geschichte, Literatur. Kultur, Tbilisi,



LUKA NAKHUTSRISHVILI  GEORGIEN, NEU BUCHSTABIERT  |  www.transcript-verlag.de | Erscheinungsjahr: 2018 

Herausgeber: Heinrich-Böll-Stiftung 

Georgien – ein Land, das neugierig macht. Christlich geprägt, doch bis zur Unabhängigkeit 1991 Teil der Sowjetunion, liegt es auf der Grenze zwischen Ost und West. Jenseits seiner sowjetischen Vergangenheit sucht es seinen ganz eigenen Weg nach Europa – und schaut nach dem Jubiläumsjahr der Oktoberrevolution auf sein kurzes, aber unvergessenes demokratisches Erbe von 1918.

 

» Georgien, neu buchstabiert « bei amazon.de bestellen

Georgien, Politik, Geschichte, Literatur. Kultur, Tbilisi,



KARL KAUTSKY  GEORGIEN  |  Severus Verlag  |  www.severus-verlag.de |  Erscheinungsjahr: 2018 

Eine sozialdemokratische  Bauernrepublik

Der deutsch-tschechische Sozialdemokrat und Philosoph Karl Kautsky (1854–1938) porträtiert die polithistorischen Besonderheiten Georgiens zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Zeitgenössisch werden die politischen Zustände von Georgiens Unabhängigkeitserklärung 1918 bis zum Einfall der Roten Armee 1921 beschrieben. Kautsky sieht Georgien als einen revolutionären Leitstern Osteuropas, der seine Rettung in der eng an das Proletariat angebundenen Regierung erfahre.

 

» Georgien-Eine sozialdemokratische  Bauernrepublik « bei amazon.de bestellen 

Georgien, Politik, Geschichte, Literatur. Kultur, Tbilisi,



DEUTSCHLAND UND GEORGIEN  |  be.bra wissenschaft | www.bebra-wissenschaft.de | Erscheinungsjahr: 2018   

DIE GESCHICHTE DER AMTLICHEN BEZIEHUNGEN | von MATTHIAS DORNFELDT (AUTOR), ENRICO SEEWALD (Autor)

Die Geschichte der deutsch-georgischen Beziehungen reicht zurück bis ins 19. Jahrhundert. Im Ersten Weltkrieg geriet der Kaukasus aus strategischen und wirtschaftlichen Gründen in den Fokus deutscher Politik. Die Reichsregierung förderte die Unabhängigkeit der transkaukasischen Staaten von Russland und erkannte im Herbst 1920 die Demokratische Republik Georgien offiziell an. Wenige Monate später traf der erste Gesandte des Deutschen Reiches in Tiflis ein. 

 

» Deutschland Und Georgien « bei amazon.de bestellen 

Georgien, Politik, Geschichte, Literatur. Kultur, Tbilisi,



ANDREAS GRYPHIUS  CATHARINA VON GEORGIEN |  Severus Verlag  |  www.severus-verlag.de |  Erscheinungsjahr: 2018 

In der Tragödie wird von dem letzten Tag der Königin Georgiens erzählt, welche nach erfolglosen Friedensverhandlungen in die Gefangenschaft des Schah Abbas gerät. Während ihrer Haft verliebt sich der Perser in die Königin, doch seine Liebe und die damit verbundene Krone will Catharina von Georgien auch nach Folter nicht erwidern. Als einer der bedeutendsten Lyriker des deutschen Barocks schafft es Andreas Gryphius (1616–1664), den Zeitgeist des 17. Jahrhunderts widerzuspiegeln und ein wahres Trauerspiel vorzuführen.

 

» Catharina von Georgien « bei amazon.de bestellen

Georgien, Politik, Geschichte, Literatur. Kultur, Tbilisi,



 JÖRG BABEROWSKI  VERBRANNTE ERDE: STALINS HERRSCHAFT DER GEWALT  C.H.Beck | www.chbeck.de | Erscheinungsjahr: 2017

Stalins Gewaltherrschaft fielen Millionen Menschen zum Opfer. Sie verhungerten, verschwanden im

"Archipel Gulag" oder wurden im Laufe der "Säuberungen" von Partei, Staatsapparat und Militär ermordet.

In seinem großen, berührenden Buch entwickelt Jörg Baberowski neue Perspektiven auf die stalinistischen

Verbrechen und führt den Leser hinab in die paranoide Welt des sowjetischen Diktators. Die Bolschewiki

wollten eine neue Gesellschaft erschaffen  und träumten vom neuen Menschen. 

 

» Verbrannte Erde « bei amazon.de bestellen

Georgien, Politik, Geschichte, Literatur. Kultur, Tbilisi,



WILHELM VON FREYGANGS BRIEFE | Severus Verlag  |  www.severus-verlag.de |  Erscheinungsjahr: 2018 

 Übersetzung: Frederika von Freygang, Heinrich von Struve 

Wilhelm von Freygangs Briefe über den Kaukasus und Georgien Nebst angehängtem Reisebericht über Persien 1812

Der russische Diplomat und Schriftsteller Wilhelm von Freygang (1782–1849) verließ 1811 Deutschland und begann seinen ersten Brief über seine Reise. Es folgten noch viele weitere, in denen er seine abenteuerliche Reise als Friedensbotschafter zum Kaukasus, nach Georgien und letztendlich nach Persien festhielt. 

 

» Wilhelm von Freygangs Briefe « bei amazon.de bestellen

Georgien, Politik, Geschichte, Literatur. Kultur, Tbilisi,



REVAZ GACHECHILADZE - GEORGIEN IM WELTPOLITISCHEN  KONTEXT  |   www.wieser-verlag.com  |  Erscheinungsjahr: 2018

Übersetzung: Maja Lisowski 

In diesem Buch des georgischen Autors wird seine Sichtweise der turbulenten Entwicklungen der Geschichte Georgiens, eines Landes im Kaukasus, während des 20. Jahrhunderts und Anfang des 21. Jahrhunderts wiedergegeben. Dies geschieht unter der Berücksichtigung der Weltgeschichte (und ganz besonders der Geschichte der Nachbarländer Georgiens) und des breiten geopolitischen Kontextes. 

 

» Georgien im weltpolitischen Kontext « bei amazon.de

Georgien, Kultur, Politik, Literatur, Geschichte, Sprache, Tbilisi, Buch, Kaukasus,



TRAUMLAND GEORGIEN: DEUTUNGEN ZU KULTUR UND POLITIKwww.zeitschrift-osteuropa.de |  Erscheinungsjahr: 2018 

Weitere Information über das Buch und Autor auf www.zeitschrift-osteuropa.de 

Herausgeber: Manfred Sapper, Volker Weichsel, Zaal Andronikashvili   |  Staatszerfall, Bürgerkrieg, Wirtschaftsnot ‑ es ist kaum zwei Jahrzehnte her, da stand Georgien exemplarisch für das Scheitern des Neubeginns nach dem Ende der Sowjetunion. Dies hat sich fundamental gewandelt. Das kleine Land im Südkaukasus, mit knapp vier Millionen Einwohnern und einer Fläche vergleichbar jener Bayerns, hat –zumindest in der internationalen Wahrnehmung – einen rasanten Aufstieg genommen. 

 

» Traumland Georgien: Deutungen zu Kultur und Politik« bei amazon.de bestellen

Georgien, Kultur, Politik, Literatur, Geschichte, Sprache, Tbilisi, Buch, Kaukasus,



DIE SEZESSIONSKONFLIKTE IN GEORGIEN | www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com  | Erscheinungsjahr:  2008

Herausgeber: Erich Reiter 

Das Buch umfasst eine Reihe von aufeinander abgestimmten Einzelstudien, die von anerkannten Experten im Rahmen eines Projektes zum Konfliktmanagement der Sezessionskonflikte in Georgien verfasst wurden. Dieses Projekt

wurde im Auftrag des österreichischen Bundsministeriums für Landesverteidigung vom

Internationalen Institut für Liberale Politik Wien durchgeführt.

 

» Die Sezessionskonflikte in Georgien « bei amazon.de bestellen

Georgien, Kultur, Politik, Literatur, Geschichte, Sprache, Tbilisi, Buch, Kaukasus,



 LENNART  BÜLTERMANN - DAS  VÖLKERRECHT ALS  MITTEL  ZUR LÖSUNG ETHNISCHER KONFLIKTE   |   Erscheinungsjahr: 2017

 Verlag: Nomos  |  www.nomos-shop.de   |  Die Konfrontation mit den Resultaten der realistischen Schule der Internationalen Beziehungen führte zu einem Perspektivwechsel in der Völkerrechtswissenschaft, die sich nunmehr verstärkt der Untersuchung des realen Einflusses völkerrechtlicher Normen widmet. Hierzu leistet die Arbeit einen Beitrag, indem sie unter Heranziehung der Erkenntnisse der empirischen Konflikt- und Gerechtigkeitsforschung den Einfluss des Völkerrechts auf die Prävention und Lösung ethnischer Konflikte gewichtet.

 

» Das Völkerrecht als Mittel zur Lösung ethnischer Konflikte «  bei  amazon.de bestellen

Georgien, Kultur, Literatur, Tbilisi, Buch, Recht, Tinatin Erkvania, Verfassung



STIMMEN AUS GEORGIEN: VOM TODE STALINS BIS ZUR GEGENWART  |  LIT Verlag | www.lit-verlag.de  |  2018

Natela Kopaliani-Schmunk (Hg.) (Autor)

Dieses Buch widmet sich der Zeitgeschichte Georgiens von Stalins Tod im Jahre 1953 bis zur Gegenwart. Die Herausgeberin erschließt diese Geschichte über Interviews, die sie in den Jahren 2015 und 2016 geführt und aus dem Georgischen und Russischen ins Deutsche übersetzt hat. Sie adressieren das Georgien des Nachstalinismus, den dramatischen Weg Georgiens aus der Sowjetunion, sowie die Kriege der 1990er Jahre, die den Verlust Abchasiens und Südossetien brachten.

 

» Stimmen aus Georgien « bei amazon.de bestellen  

Georgien, Kultur, Politik, Literatur, Geschichte, Sprache, Tbilisi, Buch, Kaukasus,



DER KAUKASUS: GESCHICHTE, KULTUR, POLITIK  | C.H.Beck | www.chbeck.de | Erscheinungsjahr: 2018

Herausgeber: Marie-Carin von Gumppenberg und Udo Steinbach  | Der Kaukasus besitzt eine reiche Kultur und große landschaftliche Schönheit. Dies wird oft vergessen, denn die reichen Bodenschätze, vor allem die Öl- und Gasvorkommen, und die Transitpipelines nach China und in den Westen machen den Kaukasus zum Zankapfel und zur Krisenregion. Mit seinen Länder-, Konflikt- und Kulturanalysen bietet das Buch einen umfassenden und einmaligen Einblick in eine Region, deren strategische und sicherheitspolitische Bedeutung noch weiter zunehmen wird.

 

» Der Kaukasus « bei amazon.de bestellen

Georgien, Kultur, Politik, Literatur, Geschichte, Sprache, Tbilisi, Buch, Kaukasus,



GOLD & WEIN: GEORGIENS ÄLTESTE SCHÄTZE  |  Nünnerich-Asmus  |  www.na-verlag.de  | Erscheinungsjahr: 2018

Von Liane Giemsch | Hrsg. | Autor |  Svend Hansen Hrsg. | Autor

Eine Kultur, die verbindet | Die Kaukasusregion gilt seit jeher als Brücke der Kulturen. Insbesondere Georgien ist bereits während der Jungsteinzeit und der Bronzezeit mit Mesopotamien, den Kulturen des nordpontischen Steppenraumes und des Schwarzen Meeres verbunden. Die frühe Gesellschaft Georgiens, deren Wirtschaft auf Acker- und Goldbergbau beruhte, bekundet sich in reichen archäologischen Hinterlassenschaften. 

 

» Gold & Wein: Georgiens älteste Schätze« bei amazon.de bestellen

Georgien, Tbilisi, Kunst, Kultur, Film, Geschichte, Gelaschwili, Naira, Literatur, Buch, Roman, Kulturgeorgien



HELMUT ALTRICHTER  - STALIN: DER HERR DES TERRORS   | C.H.Beck | www.chbeck.de | Erscheinungsjahr: 2018

 Stalin war der Herr des Terrors, ein Zyniker der Macht, der Millionen in den Tod schickte. Bis heute scheiden sich an seinem Erbe die Geister. Helmut Altrichter, einer der führenden deutschen Experten für die Geschichte der Sowjetunion zieht in diesem Buch die Bilanz seiner jahrzehntelangen Forschungen und erzählt das Leben eines der größten Verbrecher der Weltgeschichte. Ein großer „Theoretiker“ (wie Lenin) oder ein mitreißender „Volkstribun“ (wie Trotzki) wurde Stalin nie; er war eher einer aus der zweiten oder dritten Reihe. ...   

 

» Stalin: Der Herr Des Terrors « bei amazon.de bestellen

Georgien, Kultur, Politik, Literatur, Geschichte, Sprache, Tbilisi, Buch, Kaukasus,



BENEDIKT HARZL - DER  GEORGISCH - ABCHASISCHE  KONFLIKT   | www.nomos-shop.de | NOMOS  |  Erscheinungsjahr: 2016 

Der Autor geht in diesem Werk zunächst auf die Wurzeln des Konflikts ein und führt selbige einer kontextuellen Analyse zu. Wesentliches Augenmerk wird hierbei der sowjetischen Nationalitätenpolitik gewidmet, die in diesem Konflikt nicht nur die Handlungsoptionen der Parteien radikal minimierte: Sie muss als Katalysator der ethnischen Mobilisierung der späten 1980er Jahre verstanden werden.  Vor allem nimmt der Autor eine rechtliche Bewertung der tragischen Geschehnisse des Konflikts um Abchasien vor, die auch die problematische Rolle Russlands einer kritischen Würdigung zuführt.

 

» Der Georgisch-Abchasische Konflikt « Eine rechtliche und politische Analyse bei  amazon.de bestellen 

Georgien, Kultur, Literatur, Tbilisi, Kaukasus, Buch, Tiflis, Krieg, Abchasien, Konflikt, Harzl, EU



P.  SCHOLLMEYER/G. MAISURADZE MEDEAS HEIMAT: GEORGIEN IN DER ANTIKE  | www.wbg-wissenverbindet.deErschienungsjahr: 2018

Für die Griechen war Medeas Heimat, das goldreiche Georgien, keine unbekannte Region, auch wenn in ihrer geographischen Vorstellung der Kaukasus eine überwindliche Grenze der bewohnten Welt darstellte. Zwei bedeutende Mythen - die Bestrafung des Prometheus und der Raub des goldenen Vlieses - haben hier ihren Schauplatz. Auch historisch gesehen gibt es eine Reihe von Anknüpfungspunkten mit der griechischen und später der römischen Welt. Diesen Spuren wird nachgespürt und ein lebendiges Panorama der vielfältigen Kontakte gezeichnet. 

 

 » Medeas Heimat: Georgien in der Antike « bei  amazon.de bestellen

Georgien,  Literatur, Buch,  Kulturkaufhaus, Berlin, Tiflis, Kunst, Kultur, kulturgeorgien



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

GEORGISCHES  KULTURZENTRUM  BERLIN       |       10623   BERLIN        |        TEL :   + 49  (0) 30  250  19 415        |         info@kulturgeorgien.com        |       www.kulturgeorgien.com     |       Eka  Sharashidze       |      Nino  Gelashvili