TAMRI FKHAKADZE - GÄRTNERN IM KRIEGSGEBIET | Erzählungen  |  Verlag: Dagyeli  www.dagyeliverlag.comÜbersetzung: Iunona Guruli  | 2018 

Weitere Information zu Buch und Autor 

Zwei Brüder verlassen ihr Dorf in Richtung Hauptstadt. Der jüngere, Zaliko, will ein richtiger Großstädter werden und heiratet, der ältere, Robinzon, wird von der Sehnsucht nach der alten Heimat geplagt. Zaliko fliegt mit seiner Frau nach Amerika, um eine angeblich schwere Krankheit behandeln zu lassen, Robinzon kehrt während bewaffneter Auseinandersetzungen (wir erfahren nicht, ob in Ossetien oder Abchasien oder anderswo), in sein altes Dorf zurück. Dort erfährt er, dass sein Bruder Haus und Grundstück verkauft und damit seinen Amerikaflug finanziert hat.

 

» Gärtnern im Kriegsgebiet « bei www.amazon.de

Georgien,  Literatur, Buch,  Kulturkaufhaus, Berlin, Tiflis, Kunst, Kultur, kulturgeorgien



DATO BARBAKADSE - DAS GEBET   |  Verlag: Pop Verlag  -  www.pop-verlag.com  |  Übersetzung: Maja Lisowski | 2018Für Dato Barbakadse, der als Dichter sehr auf seine Ansichten und Werte achtet, bedeutete die Abgrenzung vom System den Verzicht auf den moralischen Kompromiss. /.../

Es ist schwer zu sagen, wie die Texte Dato Barbakadses den Leser hätten erreichen können, wenn es den Zerfall der Sowjetunion und die Aufhebung der gültigen sowjetischen Regulierungsformen der Kultur nicht gegeben hätte. Bela Tsipuria

Dato Barbakadse (* 1966 in Tbilissi), Schriftsteller, Essayist und Übersetzer, Magister der Philosophie.

 

 » Das Gebet «  bei www.amazon.de

Georgien,  Literatur, Buch,  Kulturkaufhaus, Berlin, Tiflis, Kunst, Kultur, kulturgeorgien



BESIK KHARANAULI  SPRICH MIR VOR, ANGELINA!: FÜNF POEME  |  Verlag: Dagyeli  www.dagyeliverlag.comÜbersetzung: Nana Tchigladze  | 2018 

Herausgeber: Norbert Hummelt | Illustrator: Mario Pschera

Die ausgewählten Poeme erzählen fragmentarisch ein Dichterleben, eingefangen in der Beengtheit von Zeit und Raum und allgegenwärtigen Geboten und Verboten. Der Blick geht zurück in eine unschuldige wie aufsässige Jugend, die ersten sexuellen Erfahrungen, die Suche nach dem eigenen Platz zwischen Dorf und großer Stadt, den Banalitäten des Alltags und der großen Bühne. Die Natur durchbricht wie eine bläkende Kuh die stille Reflexion, der Tod durchschreitet als skurriler Geselle die Szenerie und jeder Ruhm zerfällt zu Staub. 

 

 » Sprich mir vor, Angelina!: Fünf Poeme « bei www.amazon.de

 

Georgien,  Literatur, Buch,  Kulturkaufhaus, Berlin, Tiflis, Kunst, Kultur, kulturgeorgien