©buske-verlag
©buske-verlag

E I N F Ü H R U N G   I  N   D I E   G E O R G I S C H E   S C H R I F T    |  M A R I N E   B O K H A S H V I L I 

www.buske.de  |  Verlag: Buske  |   Erscheinungsjahr  2007 

» Einführung in die georgische Schrift «  bei www.amazon.de

Diese Einführung in die georgische Schrift von Marine Bokhashvili ist allen Georgisch- und Georgien interessenten zu empfehlen, die sich im Rahmen des sprach-, sozial- und geschichtswissenschaftlichen Studiums mit Georgien, Kartwelologie, Kaukasus sowie den christlichen Völkern des Nahen Ostens befassen.  Zeitschrift für Sprachwissenschaft 28 (2009)  |  Allgemeinverständlich bietet dieser Band eine didaktische Einführung in die Schreibweise und Aussprache des modernen georgischen Alphabets sowie einen umfassenden Überblick über die Schriftgeschichte.  Die 33 Buchstaben des modernen Schriftsystems werden samt Angaben zur Aussprache und mittels Beispielen vorgestellt. 


©buske-verlag
©buske-verlag

G E O R G I S C H E   S C H R I F T   U N D   T Y P O G R A P H I E   |  G E O R G I A N   S C R I P T  A N D   T Y P O G R A P H Y  

www.buske.de  |  Helmut Buske Verlag  |  Erscheinungsjahr  2017 / November

» Georgische Schrift und Typographie «  bei   www.amazon.de  

Tamaz Varvaridze | Sophie Kintsurashvili | Nana Churghulia 

Mit über 1.000 Illustrationen veranschaulicht dieser aufwendig gestaltete Kunstband in einzigartiger Weise die Geschichte und Entwicklung der georgischen Schrift und Typographie von den Anfängen bis in die Gegenwart. Die im 5. Jahrhundert n. Chr. geschaffene georgische Schrift ist eine Alphabetschrift mit 33 Buchstaben, von denen jeder genau einem Phonem entspricht.


Georgien, Tbilisi, Literatur, Schrift, Grammatik, Buch, Pourtskhvanidze, Wortstellung, Georgisch, Sprache

F O K U S P A R T I K E L N   U N D   W O R T S T E L L U N G   I M   G E O R G I S C H E N     |     Z A K H A R I A     P O U R T S K H V A N I D Z E

www.reichert-verlag.de | Reichert Verlag  |  Erscheinungsjahr  2015 

» Fokuspartikeln und Wortstellung im Georgischen «  bei   www.amazon.de  

Dr. Zakharia Pourtskhvanidze   wurde 6. October 1972 in Kutaisi, Georgia  geboren. 2013 - 1822-Universitätspreis für exzellente Lehre (1822-University Award for Excellent Teaching)  Gegenstand des Buches sind die sogenannten „Fokuspartikeln“ und deren Interaktion mit Wortstellungsregularitäten im Georgischen, das als prominentester Vertreter der südkaukasischen oder kartvelischen Sprachfamilie die Staatssprache der Republik Georgien darstellt und in der allgemeinen Sprachwissenschaft als eine Sprache mit weitgehend „freier“ Wortstellung bekannt ist.


©reichert-verlag
©reichert-verlag

M I N G R E L I S C H - D E U T S C H E S   W Ö R T E R B U C H   |   O .   K A D S H A I A ,   H .   F Ä H N R I C H  

www.reichert-verlag.de  |  Verlag: Reichert Verlag   |  Erscheinungsjahr 2001

» Mingrelisch - Deutsch Worterbuch « bei www.amazon.de 

 Mingrelisch (margaluri nina) zählt mit dem Lasischen, Georgischen und Swanischen zur südkaukasischen Familie der Kartwelsprachen, die seit ältesten Zeiten im zentralen und westlichen Teil des Kaukasus und Transkaukasiens gesprochen werden. Die Mingrelier leben im Westteil der Republik Georgien, wo sie den nördlichen Teil der kolchischen Niederung und die nördlich angrenzenden Gebiete in den georgischen Provinzen Mingrelien und Abchasien bewohnen. Ihr Siedlungsgebiet grenzt im Westen an das Schwarze Meer, im Norden sind ihre unmittelbaren Nachbarn die Abchasen und Swanen, im Osten und Süden schließt sich das Verbreitungsgebiet des Georgischen an.


©reichert-verlag
©reichert-verlag

D I E   K A R T W E L I E  R    |  H  E I N Z   F Ä H N R I C H 

www.reichert-verlag.de   |  Verlag:  Reichert  | Erscheinungsjahr  2016

» Die Kartwelier: Grundsprache Kultur Lebensraum «  bei  www.amazon.de

 Aufbauend auf verschiedenen Publikationen, die der Autor in den letzten Jahren verfaßt bzw. mitverfaßt hat, und unter Verwendung vor allem sprachwissenschaftlicher Methoden rekonstruiert die Arbeit im ersten Teil wesentliche Züge der Phonologie,  Morphonologie, Grammatik und Lexik der kartwelischen Grundsprache. Ausgehend von dem rekonstruierten Wortschatz, werden die Siedlungs-, Arbeits- und Lebensumstände der Kartwelier dargelegt, wobei streng zwischen den Zeitebenen der georgisch-sanischen Grundsprache und der kartwelischen Grundsprache unterschieden wird. 


©reichert-verlag
©reichert-verlag

K A R T W E L S P R A C H E N   |  H  E I N Z   F Ä H N R I C H 

www.reichert-verlag.de  |  Reichert Verlag  |  Erscheinungsjahr 2008

» Kartwelsprachen:  Altgeorgisch, Neugeorgisch, Mingrelisch, Lasisch, Swanisch « bei www.amazon.de  

Die Kartwelsprachen oder südkaukasischen Sprachen sind eine Familie verwandter Sprachen, die über weite Teile des zentralen und westlichen Kaukasus und Transkaukasiens verbreitet sind. Die heutigen Kartwelsprachen gehen auf die kartwelische Grundsprache zurück, deren Dialekte sich allmählich immer weiter voneinander entfernten, bis sie sich zu selbständigen Sprachen entwickelten.  Die kartwelische Sprachfamilie umfaßt die Sprachen Georgisch, Mingrelisch, Lasisch und Swanisch. Das Georgische mit seiner länger als zwei Jahrtausende zurückreichenden Schrifttradition ist die gemeinsame Literatursprache aller Kartwelier und Staatssprache in der Georgien.


©shaker verlag
©shaker verlag

G E O R G I S C H E   V E R B E N  |   H E I N Z   F Ä H N R I C H ,   N A N A   O D I S C H E L I D S E ,   N A T I A   R E I N E CK 

 www.shaker.de  |  Verlag: Shaker  |  Erscheinungsjahr  2013 

» Georgische Verben  (mit deutschen Entsprechungen und Satzbeispielen) «  auf  www.amazon.de

Kaukasien-Reihe  | Das vorliegende Georgisch-Deutsche Verbenverzeichnis enthält Verben der neugeorgischen Sprache. Es stützt sich auf das von K. Tschenkéli und I. Marchev erarbeitete "Georgisch-Deutsche Wörterbuch", das wiederum auf dem unter der Leitung von A. Tschikobawa erarbeiteten "Erklärenden Wörterbuch der georgischen Sprache" basiert.Wie in K. Tschenkélis Wörterbuch sind die georgischen Verben nach ihren alphabetisch geordneten Stämmen in Nester gegliedert. Am Anfang eines Nestes steht der fett gedruckte Verbstamm, dem die einzelnen Verbformen folgen: zuerst die aktivischen Formen, dann die passivischen. 


©shaker verlag
©shaker verlag

L I N G U I S T I S C H E   T E R M I N I     G E O R G I S C H - D E U T S C H    |   H E I N Z   F Ä H N R I C H 

 www.shaker.de  |  Verlag: Shaker  |  Erscheinungsjahr  2008 

» Linguistische Termini:  Georgisch - Deutsch  «  auf  www.amazon.de

Kaukasien-Reihe  | Ein Wörterbuch Georgisch-Deutsch. Heinz Fähnrich hat zahlreiche Bücher zur Geschichte, Sprache und Literatur Georgiens veröffentlicht, darunter "Kurze Grammatik der georgischen Sprache «,  » Georgische Literatur « ,  » Geschichte Georgiens von den Anfängen bis zur Mongolenherrschaft «, »Grammatik der altgeorgischen Sprache «  und gemeinsam mit Surab Sardshweladse » Altgeorgisch-deutsches Wörterbuch «. Seit 1978 erscheint jährlich die zuerst in Jena, dann in Konstanz und gegenwärtig in Aachen verlegte wissenschaftliche Zeitschrift » Georgica: Zeitschrift für Kultur, Sprache und Geschichte Georgiens und Kaukasiens «, deren Chefredakteur er ist.


©buske-verlag
©buske-verlag

W Ö R T E R B U C H   D E U T S C H   -   G E O R G I S C H     /     G E O R G I S C H   -   D E U T S C H     |      M I C H A E L   J E L D E N  

www.buske.de   |  Verlag: Buske   |  Erscheinungsjahr 2016 

» Wörterbuch Deutsch-Georgisch / Georgisch-Deutsch «  bei www.amazon.de

Mit jeweils knapp 10.000 deutschen und georgischen Stichwörtern, die den zentralen Wortschatz beider Sprachen abbilden, ist dieses Wörterbuch ein kompaktes und unentbehrliches Hilfsmittel für alle, die sich mit dem Georgischen beschäftigen. Die georgischen Verben werden in der Form des Verbalnomens und in der 3. Person Singular Präsens aufgeführt, samt den Präverbien, die in den außerpräsentischen Formen zur Anwendung kommen. Die Stichworteinträge werden zudem durch dazugehörige Wortverbindungen, Verwendungsbeispiele und Sachgebietshinweise ergänzt.


© narr-starter
© narr-starter

A D J E K T I V I S C H E R   B E D E U T U N G S W A N D E L :   D E U T S C H - G E O R G I S C H  

www.narr-starter.de  | Verlag:  Narr Francke Attempto 

Adjektivischer Bedeutungswandel: Deutsch - Georgisch: Eine gebrauchstheoretische Untersuchung mit strukturalistischen Ansätzen  bei  www.amazon.de 

Gaios Tsutsunashvili   | Dieser Band behandelt die seit der Anfangsphase der modernen Sprachwissenschaft viel diskutierte Frage nach der Systematizität des Bedeutungswandels. Die tragende Idee der korpusbasierten und empirieorientierten Untersuchung bildet die These, dass durch eine Verbindung handlungsorientierter Theorien mit sinnvollen strukturalistischen Ansätzen der systematische Charakter des Bedeutungswandels besser beschrieben werden kann.
Im Fokus der Arbeit stehen dabei sowohl einzelsprachliche systematische Wandelerscheinungen als auch parallel verlaufende Bedeutungsentwicklungen im Deutschen und 
Beim einzelsprachlichen Bedeutungswandel spielen nicht nur sprecherseitige Faktoren eine Rolle, sondern auch sprachlich strukturelle, wie syntagmatische und paradigmatische Relationen. Für die sprachübergreifenden Parallelentwicklungen sind wiederum allgemeinmenschliche Erfahrungen verantwortlich, die Sprecher unterschiedlicher Sprachen und Kulturen zu ähnlichen Wahlhandlungen bei ihren sprachlichen Mitteln veranlassen.